Auf den Bus warten oder Kunst bewundern? Beides!

Als Christopher Herwig 2002 eine Radtour von London nach Sankt Petersburg startete, wußte er nicht, dass er unterwegs mehr als tausend Bushaltestellen fotografieren würde. Inzwischen ist sein Fotobuch «Soviet Bus Stops», das im September bei FUEL herausgekommen ist, ausverkauft. Aber warum Bushaltestellen?

Auf den Bus warten oder Kunst bewundern? Beides!


Erst in Litauen fiel dem kanadischen Fotografen die Besonderheit dieser Warte-Häuschen auf. Unter dem autoritären Regime der Sowjetunion genossen Künstler wenig Freiheit. Dennoch haben ein paar Architekten einen ungewöhnlichen Weg gefunden, ihre Kreativität zum Ausdruck zu bringen. Sie haben Bushaltestelle entworfen. Sie sahen darin die Möglichkeit, mit dem eintönigen Alltag zu brechen, erklärt Herwig in seinem Buch. Die Künstler genossen sogar ein gewisses Maß an Autonomie. Die extravagantesten Wartehäuser stehen in der Nähe von Pizunda, eine Stadt am Schwarzen Meer wo Chruschtschow sein Ferienhaus besaß.

Die Haltestellen in Form von Muscheln oder Adlern werden mit Mosaiken und bunten Malereien dekoriert.

Auf der Suche nach diesen ungewöhnlichen Kunstwerken ist Christopher Herwig in vierzehn ehemalige sowjetischen Staaten gereist. In Kasachstan, Usbekistan oder Georgien haben ihm Taxifahrer geholfen, die witzigsten Bushaltestellen zu finden. So einfach war es aber nicht immer. In Krisestaat Abchasien beschuldigte ihn ein Taxifahrer, ein georgischer Spion zu sein. Er drohte ihm, die Armee zu alarmieren. Herwig musste sein Schweigen mit 200 Dollar erkaufen. Dass sich Leute für alte Bushaltestellen interessieren, konnten damals nur wenige Einheimische verstehen. Doch nach dreizehn Jahren ist seine Arbeit ein Erfolg.

Ce diaporama nécessite JavaScript.

Publicités

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s