Super Mario, Ziel: Europa

Video – Wir wird dem Klempner zum Flüchtling? Super Mario als syrischer Flüchtling. Ein 29-jähriger Syrer fand eine originelle Form, um zu erklären, was die Flüchtlinge erleben. Zufällig fiel dies mit dem 30. Geburtstag des Videospiels Super Mario Bros im letzten Monat zusammen. 

Super Mario Flüchtling

Super Mario ist bestimmt die bekannteste Videospiel-Figur. Dank Samir al-Mufti tauscht er nun seine Klempnerkluft gegen ein richtiges Hemd und eine rote Kappe ein. Der 29-Jährige Syrer entwickelte eine Videoversion, die den italienischen Handwerker als syrischen Flüchtling auf seinem Weg nach Europa zeigt. Schleuser anstatt Schildkröten, auch  gibt es in dieser Version keine Pilze sondern nur Zollbeamte. Lauter Hindernisse, die auf dem Weg ein europäisches Flüchtlingslager überwunden werden müssen. Am Ende empfängt ein „Welcom survivors“ die syrische Figur, die weder ertrunken noch ins Gefängnis geworfen wurde.

„Ich benutzte Super Mario, weil er auf der ganzen Welt bekannt ist. Er ist wie Musik – eine universelle Sprache“, erklärt Samir al-Mufti auf bbc.com. Er kam auf die Idee, als sein bester Freund auf dem Weg von Izmir (Türkei) nach Griechenland ertrank. Er wollte, dass jeder die von seinen Freunden eingegangenen Risiken wahrnimmt. Selbst bleibt Samir al-Mufti in  der Türkei, wohin er nach dem Tod seiner  zwei Brüder floh.

Das Video wurde schon tausendfach auf YouTube angeklickt. Auf effiziente Weise wird dem breiten Publikum mittels Ironie und Emotionen bewusst, wie ein Flüchtlingsleben aussieht.

Hier klicken, um das Video anzusehen!

Eine akustische Version des Artikels finden Sie hier:

Publicités

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s